Jahreswort 2017: Einmütig im Gebet

3. November 2016 Thomas Wystrach DownloadNewsTexte

Das Jahreswort 2017, »Einmütig im Gebet«, wird im neuen Pilgerbrief der Erzbruderschaft des Heiligen Matthias vorgestellt. Das Thema für die Besinnung auf der Wallfahrt im nächsten Jahr soll Beten und Gebet sein, schreibt Bruder Athanasius: 

»Einmütig im Gebet« – das sind Worte aus der Apostelgeschichte. Sie stehen unmittelbar vor dem Bericht von der Wahl des Apostels Matthias (Apg 1,14). Jesus zeigte sich nach seiner Auferstehung seinen Jüngern, den Frauen und Männern, die ihn als Messias anerkannt hatten. Nachdem Jesus diese Begegnungen beendete (wir nennen dies nach der Darstellung des Lukas Christi Himmelfahrt), blieben sie in Jerusalem zusammen. Lukas berichtet als das Wichtigste, sie seien »einmütig im Gebet« gewesen

Für die Matthiaspilger und die meisten Christen ist das Gebet eine elementare Lebensäußerung. Das gilt ebenso für die Angehörigen der anderen Religionen. Trotz dieser Vertrautheit lohnt es sich, darüber nachzudenken. Denn es gibt eine große Vielfalt der Ausdrucksweisen. Andererseits kann das Gebet Formen annehmen, die nicht dem Evangelium entsprechen. Beten kann verflachen und Ausdruckskraft verlieren. Es ist von großer Bedeutung und immer wieder bedenkenswert, dass Jesus seinen Jüngern Weisungen für ihr Beten gegeben hat. Ein Nachdenken über Beten und Gebet kann uns über die Pilgertage hinaus wertvolle Anregungen geben.

Pilgerbrief 2/2016Die Wahl fiel eigentlich auf dieses Thema, weil wir nicht übersehen können, dass im Jahr 2017 der Reformation festlich gedacht wird. Das Gebet verbindet die Christinnen und Christen über die Grenzen der Konfessionen hinweg. Darum ist der Ausdruck »einmütig« wichtiger Bestandteil des Leitwortes. Wenn Christen miteinander beten – mit »einem Herzen«, ist die Einheit der Christen, die in der Taufe wurzelt, erfahrbare Wirklichkeit.

Die Worte von Roger Schutz, dem Gründer der Gemeinschaft von Taizé, gelten noch immer: »Finde dich niemals ab mit dem Skandal der Trennung unter Christen, die all so leicht die Nächstenliebe bekennen und doch getrennt bleiben. Habe die Leidenschaft für die Einheit des Leibes Christi!«

Das Bild zeigt die Glocken von St. Matthias. Sie begrüßen immer wieder die Pilger. Gleichzeitig rufen sie zum Gebet; das ist ihre vornehmste Aufgabe. Zudem unterstützen sie Beterinnen und Beter; sie helfen, Gott, unseren Vater, wegen seiner Barmherzigkeit zu preisen und Jesus Christus für seine Treue zu danken.

JahreswortSMBWallfahrt

Eine Antwort zu “Jahreswort 2017: Einmütig im Gebet”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/